TrophoTraining®

Psychopädie


Zitrone

Stellen Sie sich bitte eine Zitrone vor! Geht das?

Dann stellen Sie sich vor, diese Zitrone aufzuschneiden - der Saft läuft dabei schon heraus!

Und nun beißen Sie in diese saftige Zitrone! ...

Sie bemerken vielleicht, dass erhöhter Speichelfluss auftritt? Vielleicht müssen Sie sogar schlucken?!

 Diesen natürlichen Effekt, dass sich Vorstellungen körperlich umsetzen, nutzt das TrophoTraining®.

Denn hier stellen Sie sich Tatsachen vor, die einerseits bereits Wirklichkeit sind und die Sie andererseits noch verbessern möchten. Das heißt, dass Sie ohne Leistungsdruck und ohne etwas aktiv erreichen zu wollen oder zu müssen, in Ruhe Ihre Übungen absolvieren können und dabei gelassen darauf vertrauen können, dass sich die die Verbesserungen ganz von selbst einstellen werden.

 TrophoTraining® ist ein kognitives Programm, bei dem die einzelnen Übungen leicht zu verstehen und zu üben sind - fühlen oder auch nachspüren ist nicht sinnvoll, sondern eher hinderlich bei der körperlichen Umsetzung Ihrer Vorstellungen.

 Ganz nebenbei verhilft das TrophoTraining® dem Anwender zu einem freundschaftlicheren Umgang mit einem selbst, gleichzeitig dazu, selbstbewusst die eigene Meinung zu vertreten, und unter Nutzung der eigenen Energieresourcen auch schwierigen Situationen mit kraftvoller Gelassenheit zu begegnen und diese zu meistern.

 Ist das TrophoTraining® denn wirklich so wirksam?

 Eine im Jahr 2009 durchgeführte Studie über die Wirksamkeit des TrophoTraining® bei Vermittlung in Kursen kommt – wie schon frühere Studien - zu folgendem Schluss:

„ Insgesamt zeigen die Ergebnisse der Befragungen eine sehr hohe Qualität der Kurse und sehr hohe und deutliche Effekte auf die Entspannung und Stressreduktion. Die Folgebefragung zeigt ein hohes Maß an der Weiterführung der Übungen und noch eine Zunahme in der Wirkung der Kurse in Bezug auf ein höheres Maß an persönlicher Gelassenheit.

 


img/iStock_000005120662XSmall.jpg

Ärgern Sie sich manchmal über sich selbst?

 Beispielsweise wenn Ihnen Ihre Lieblingstasse hinuntergefallen und in 1000 Scherben zerbrochen ist.

Oder Sie den Geburtstag Ihrer Freundin vergessen haben.

Oder Sie die falsche Abfahrt genommen haben, obwohl Sie den Weg in- und auswendig kennen.

 Bitte denken Sie kurz darüber nach: Wie gehen Sie mit dieser Situation um? Wie gehen Sie mit sich um?

 

Vielleicht sind Sie unzufrieden mit sich?

Vielleicht beschimpfen Sie sich?

Vielleicht spielen Sie Ihr Missgeschick herab und lachen über sich selbst?

 Fallen Ihnen andere Möglichkeiten ein, um auf Ihr Missgeschick zu reagieren?

 Entdecken Sie mit und durch die Psychopädie andere – bessere – Alternativen!

 Die Psychopädie unterstützt Sie dabei, selbstbeschädigende Verhaltensmuster aufzudecken. Sie zeigt außerdem Alternativen auf, die es Ihnen ermöglichen, einen freundschaftlichen Umgang mit sich selbst und auch mit allen anderen zu pflegen.

Die Vorstellung von einem sinngebenden Lebensrahmen ist fundamentales Element der psychopädischen Vorgehensweise – wodurch auch eine eventuell problematische Beziehung zu seiner eigenen Gottvorstellung erfreulicher gestaltet werden kann.

 Die Umsetzung der Psychopädie in den Alltag beginnt stets bei sich selbst. Sie bringt Nutzen in allen erdenklichen Bereichen, beruflich wie privat - in der eigenen Beziehung zum Partner, zu den Kindern und Eltern, im Sport und überall dort, wo Sie Menschen begegnen, da stets die eigen Haltung betrachtet und bearbeitet wird.

Die Psychopädie ermöglicht dadurch Toleranz und Respekt auch gegenüber anders Denkenden und anderen Meinungen.

 Ziel der Psychopädie ist es, den Menschen zu Unabhängigkeit von Anderen und zu persönlicher Freiheit zu führen und Abhängigkeit von der Meinung oder der Zuwendung anderer abzubauen. So bietet sie Techniken, die Sie dabei zu unterstützen, Ihr Leben selbstbewusst, selbstbestimmt und in Freundschaft zu sich selbst und zur Schöpfung zu gestalten.

 

Downloads



TrophoTraining®-Studie Schüler 2013

TrophoTraining®-Studie 2010